Hotelzimmer Christkindlesmarkt


Bald ist es wieder soweit, die Weihnachtszeit beginnt und damit auch die Besuche auf den Weihnachtsmärken. Wenn man also in eine andere Stadt fährt, braucht man vor Ort, nach einem unglaublich spannenden Bummel über den Markt, auch ein Hotelzimmer am Christkindlesmarkt. In den größeren Städten sollte dies kein Problem sein, sofern man vorgebucht hat. Da Weihnachten eine beliebte Saison für Städtereisende ist, die die bunten Straßen bestaunen möchten und das ein oder andere Geschenk für ihre Lieben mit nach Hause bringen, ist es wichtig, dass man hier vorsorgt und sich das geeignete Hotelzimmer Christkindlesmarkt aussucht. Dann kann dem Besuch der Stadt nichts mehr im Wege stehen. 

Weihnachtsmärkte im schönen Europa

Der Weihnachtsmarkt ist beliebt bei der ganzen Familie. Hier gibt es nicht nur gebrannte Mandeln, auch wenn der Duft hoch über dem Markt schwebt, sondern auch Holzschnitzereien, Weihnachtsfiguren und viele andere Dinge, die man sonst das ganze Jahr über nicht ersteht. In Deutschland haben die Weihnachtsmärkte eine hohe Tradition und in den letzten Jahren verbreiteten sie sich auch in Ländern, wie England, Dänemark, Frankreich, Belgien, Holland und Tschechien. Hier findet man in größeren Städten heute viele Weihnachtsmärkte, die den deutschen nachempfunden sind, jedoch ihren eigenen Charme aufweisen. Um diese Märkt zu besuchen, braucht man häufig ein Hotelzimmer. Ein verlängertes Wochenende im Dezember ist also immer wieder angesagt und für Groß und Klein ein Highlight. Oft sind auch die Straßen geschmückt und bieten den Gästen ein einzigartiges Feeling. Vom Wetter unabhängig gerät die Stadt dann in einen Weihnachtssog. Bunte Lichter kommen aus Amerika und sind erst seit einem guten Jahrzehnt in Europa verbreitet. Schauen wir uns zum Beispiel die Oxford-Street in London an. London ist auch ein beliebtes Ziel in der Vorweihnachtszeit. Auch hier findet man im Vorfeld ein geeignetes Hotelzimmer Christkindlesmarkt. Der Markt im Hydepark ist besonders schön, doch auch in anderen Ecken der Stadt wird es weihnachtlich.   

Hotels in großen Städten erscheinen weihnachtlich

Auch in den Hotels in großen Städten ist häufig weihnachtlich geschmückt und man kann sich so richtig wohlfühlen. An den Türen hängt der berühmte Weihnachtskranz und auf dem Tisch steht ein Adventskranz mit vier dicken Kerzen. So stellt man sich Weihnachten vor. Noch ein schöner heimeliger Kamin in der Eingangshalle und alle sind begeistert von der Stimmung. In vielen Städten wird in der Vorweihnachtszeit nicht nur ein Weihnachtsmarkt aufgebaut, sondern in der gesamten Fußgängerzone stehen Buden, die beleuchtet sind, leckere Crêpes und Stollen anbieten. Auch Glühwein ist sehr beliebt. Denn dieser wärmt nicht nur von außen, sondern auch von Innen. Besondere Mitbringsel von den Weihnachtsmärkten sind, neben den Lebkuchen aus der Hütte und den "Schaumküssen", Schmuck oder weihnachtliche Schnitzkunst, Baumschmuck oder Räuchermännchen, die in Deutschland sehr beliebt sind. Auch Schneemänner werden häufig aus Holz verkauft. Besonders schön sind die Krippen, die aus Holz angefertigt worden sind.

über mich

Hotel, Hostel oder Appartement?

Hallo und herzlich Willkommen auf meinem Blog! Weihnachten steht schon fast vor der Tür. Das heißt neben dem normalen Geschenkewahnsinn für viele Menschen auch Reisezeit. Ob zum Schiurlaub in die Berge oder ins Flugzeug und ab in den Süden, viele Leute wollen der kalten Jahreszeit entfliehen. Nachdem das "Wohin" geklärt ist, stellt sich die nächste Frage: "Wie wohnen?" Genau darum geht es in diesem Blog. Von Hotel bis Jugendherberge gibt es unzählige Möglichkeiten den Urlaub zu verbringen. Wie würden Sie am liebsten in einem Hotel, Hostel oder Appartement wohnen? Sehen Sie sich auf meinem Blog um, hier gibt es interessante Ideen dazu.

Suche

Archiv

letzte Posts

6 Dezember 2017
Gäste, die sich eine kleine Auszeit gönnen möchten oder die bereits in den Wintermonaten den Sommerurlaub und in den Sommermonaten den Winterurlaub pl

6 November 2017
Bald ist es wieder soweit, die Weihnachtszeit beginnt und damit auch die Besuche auf den Weihnachtsmärken. Wenn man also in eine andere Stadt fährt, b